“Eine Oase der Zivilisation in der Wüste der Barbarei” – Elisabeth Sabaditsch-Wolffs Rede in Israel

Elisabeth Sabaditsch-Wolff hat heute zum Ende ihrer Israel-Reise (wir berichteten ) eine Rede gehalten. Liz von Europe News war wieder einmal die schnellste und hat die Rede aus dem Englischen ins Deutsche übersetzt, einen herzlichen Dank an sie.

Meine Damen und Herren,

Ich bin sehr erfreut heute hier in Israel zu sein, und ich bedanke mich bei Herrn MK Eliezer Cohen [A.d.Ü.: Mitglied der Knesset], für die Einladung.

Der Staat Israel ist der moderne Inbegriff einer der klassischen Wurzeln unserer heutigen Zivilisation. Unsere Zivilisation – die westliche Zivilisation – hat ihre Ursprünge im Zusammenfließen der jüdischen, hellenischen und römischen Kutlur und wurde so zum christlichen Europa.

Diese Zivilisation wird heute bedroht, sowohl von außen, aber insbesondere von innen heraus.

Ich bin heute hier um zwei Verteidiger unserer Zivilisation zu repräsentieren, die Bürgerbewegung PAX Europa aus Deutschland sowie ACT! For America.

Lassen Sie mich über beide ein paar Sätze sagen.

PAX Europa ist eine europäische Bürgerrechtsbewegung und eine Organisation für Menschenrechte. Unsere Ziele sind nicht nur die demokratischen, freien und säkularen Gesetze unsere Landes zu schützen, sondern auch für eine europäische Kultur zu kämpfen, die auf jüdisch-christlichen Traditionen beruht – insbesondere auf den Werten der Aufklärung. Dies sind die Werte die gegenwärtig in allen westlichen Nationen bedroht werden.

Um unsere Ziele zu erreichen bieten wir Vorträge, Diskussionsrunden und Konferenzen zu diesem Thema an. Zusätzlich nimmt PAX Europa auch am BDIMR der OSZE Teil, der Hauptinstitution der menschlichen Dimension. Wir sind eine unabhängige und unparteiische Bewegung. Wir distanzieren uns ganz klar von allen linken oder rechten Extremisten und allen fremdenfeindlichen Bewegungen. Unser einziger Zweck ist es, die Werte und Freiheiten, die den Grundstein unserer Zivilisation bilden, zu verteidigen. PAX Europa ist ein Feind von denjenigen, die diese Werte und Freiheiten bedrohen, und ein Freund von denjenigen, die diese Werte verteidigen.

ACT! For America ist die größte Bewegung für nationale Sicherheit in den Vereinigten Staaten. Es ist eine Organisation, die für Sachverhalte eintritt, bei denen es um den Aufbau und die Mobilisierung der mächtigsten Graswurzelbewegung im Rahmen eines bürgerlichen Aktionsnetzwerks geht. Wir haben uns dazu verpflichtet informierende und koordinierte bürgerliche Aktionen durchzuführen, die zu einer öffentlichen Ordnung führen werden, die Amerikas nationale Sicherheit und die Verteidigung amerikanischer, demokratischer Werte gegenüber den Angriffen des radikalen Islams verteidigt.

In meiner Eigenschaft als Vorsitzende der ACT! For America Gruppe Österreich, möchte ich Sie wissen lassen, wieviel ein sicherer und geschützter Staat Israel mir und Brigitte Gabriel, der Gründerin und Präsidentin unserer Organisation, die ihr Leben rettete, indem sie im Jahr 1982 aus dem kriegsgeschüttelten Libanon in das nördliche Israel flüchten konnte, bedeutet.

Wir schätzen Sie in hohem Maße! Wir arbeiten und kämpfen und beten für Sie! Wir unterstützen Waren, die aus Israel kommen. Wir führen ständig pro-israelische Demonstrationen durch im Westen. Wir sind auf ihrer Seite bei jedem Schritt den Sie gehen!

Gott sei Dank, dass es Israel gibt! Sie sollten wissen, dass wir alles in unserer Macht stehende tun um Sie zu lieben, zu repektieren und sie zu verteidigen. Möge Gott Sie schützen!

Meine Damen und Herren!

Keine Zivilisation ist ewig. Da die westliche Zivilisation seit den vergangenen Jahrzehnten im Abstieg begriffen ist, gibt es eine Tendenz anzunehmen, dass das, was wir erschaffen haben, das Endstadium dessen ist was die Menschheit erreicht hat – was wir erreicht haben, oder wie Francis Fukuyama es ausdrückt, “Das Ende der Geschichte”.

Dies ist eine Selbstüberschätzung in höchster Form, insbesondere wenn man die Gefahren betrachtet, denen sich unsere Zivilisation gegenübersieht, sowohl von außen, als auch in ihrem Inneren. Die Zeichen mögen nicht immer offensichtlich erscheinen, aber sie sind da und sie vermehren sich in großer Zahl.

Der Tod einer Zivilisation kommt nicht erst dann, wenn Sanddünen über die Trümmer einer einstmals stolzen Stadt wabern. Das Ende wird nicht notwendigerweise eingeläutet von Invasionen barbarischer Horden oder dem in Brand stecken und Plündern unserer Heime und unserer Geschäfte.

Eine Zivilisation kann auch von innen heraus sterben, wenn sie ihre Grundwerte vergisst, die sie einst groß gemacht haben, wenn sie aufhört an ihre fundamentalen Grundsätze zu glauben.

Das Verschwinden des zivilisatorischen Selbstbewusstseins in Europa kann man vielleicht zurückführen auf die unvorstellbaren und grundlosen Grausamkeiten des Ersten Weltkriegs oder auf den Holocaust und andere Schrecken des Zweiten Weltkriegs, oder auf die Verwüstungen von siebzig Jahren Kommunismus, oder auf die gesellschaftlichen Schwächen, die dem Kontinent von einem sozialistischen Wohlfahrtsstaat aufgezwungen wurden – oder aus einer Kombination aller dieser Gründe.

Welche Gründe auch dafür ausschlaggebend sind, das europäische zivilisatorische Selbstbewusstsein ist verschwunden. Dies ist der Grund, warum der Multikulturalismus zur dominanten Ideologie in Europa wurde. Dies ist der Grund, warum die Europäer Millionen nicht anpassungsfähiger Ausländer importiert haben. Die ist der Grund, warum wir uns vor den Neuankömmlingen demütigen und allen ihren Forderungen zustimmen.

Der Islam ist eine Bedrohung für Europa, weil das Herz der europäischen Zivilisation nicht mehr schlägt. Wenn es immer noch schlagen würde, würde uns der Islam nicht mehr beschäftigen, als dies vor einem Jahrhundert der Fall war, und Millionen muslimischer Immigranten wären jetzt nicht unter uns.

Diejenigen die unsere Zivilistaion immer noch lieben und das wofür sie steht, stehen in der Frontlinie eines neuen Krieges. Menschen wie Geert Wilders und ich selbst werden vor Gericht gestellt, weil wir unsere Freiheit und unsere Demokratie verteidigen. Andere wurden durch Einschüchterung, Ächtung, und mit der Drohung zu verarmen zum Schweigen gebracht.

Die Oligarchen, die die Europäische Union kontrollieren, sind fest dazu entschloossen, dass es keine Abweichung von ihrem Programm geben wird, welches vorsieht, die Menschen Europas abzuschaffen und durch andere zu ersetzen.

Dieser Krieg ist ein stiller Krieg. Er wird nicht mit Waffen, Bomben, Panzern oder Kampfjets geführt. Es liegen keine Gefallenen auf dem Schlachtfeld.

Aber er ist genauso real und letztendlich genauso wichtig wie jeder vorherige Krieg, der auf europäischem Boden geführt wurde. Von seinem Erfolg oder Misserfolg hängt das Wesen der Zivilisation ab, das im nächsten Jahrhundert in Europa leben wird – wenn, in der Tat, wenn es überhaupt eine nachfolgende Zivilisation geben wird.

Und Israel steht an der Frontlinie desselben Krieges. Israel ist umgeben von Barbarei, Rückwärtsgewandheit und Elend, welches uns erwarten wird, wenn wir uns weiterhin den bösen Kräften ergeben, die die westliche Zivilisation zerstören wollen. Wir müssen uns nur anschauen, was im Libanon in den letzten fünfzig Jahren passiert ist um zu erkennen, welche Zukunft das moderne “multikulturelle” Europa erwartet.

Und wir müssen nur ein paar Kilometer südwärts schaun um zu sehen, wie Israel aussehen würde, wenn es nicht von den Juden bewohnt würde. Ein Satellitenbild des Gazastreifens deckt etwas Aufschlussreiches auf: wenn man sich von Ashkelon in südlicher Richtung bewegt, oder ein wenig westlich von Sderot, einer reichen und produktiven Landschaft Israels, dann endet dies abrupt und die gewaltige Einöde von Gaza beginnt. Diese Einöde setzt sich weiter fort in südlicher Richtung bis nach Ägypten, östlich bis zum Jordan und nördlich bis zum Libanon.

Israel ist eine Oase der Zivilisation in einer Wüste der Barbarei.

Dies ist der Grund, warum Israel so wichtig ist in dem Kampf gegen den Großen Dschihad. Jeder, der sich dazu verschrieben hat der Islamisierung zu widerstehen, wird in Israel seinen natürlichen Alliierten finden.

Es ist keine Frage von Links oder Rechts. Die Scharia respektiert keine unserer politischen Parteien. Sie erkennt ebendas Fundament nicht an, auf das sich unsere politischen Strukturen begründen.

Machen Sie keinen Fehler: der Kampf gegen die Scharia ist ein Kampf um die Zivilisation zu retten.

Wenn wir einen Blick in die Zukunft von Europa und Israel werfen wollen, wenn die Tür zum expansionistischen Islam nicht rechtzeitig verschlossen wird, dann sollten wir genau betrachten, was vom zoroastrischen Persien, dem buddhistischen Afghanistan oder dem christlichen Syrien übriggeblieben ist.

Das ist es was uns erwartet, wenn wir jetzt nicht handeln. Unsere großartige Zivilisation wird ersetzt werden durch Armut, Despotismus und Erniedrigung.
Wir müssen unsere Zivilisation wieder zurückerobern, wir müssen nur den Willen dazu haben dies zu tun.

Unsere Zeit ist gekommen.

Danke schön.

This entry was posted in Elisabeth Sabaditsch-Wolff, Israel and tagged , , , , , , , , , . Bookmark the permalink.

2 Responses to “Eine Oase der Zivilisation in der Wüste der Barbarei” – Elisabeth Sabaditsch-Wolffs Rede in Israel

  1. Zwara says:

    Frau Sabaditsch- Wolff gebührt unser Aller Dank für die Zusammenfassung der Zustände in Europa. Ja, die größte Zivilisation, welche unser Planet jemals hervorgebracht hat, liegt in den letzten Zügen. Trotz der geographischen Distanz kämpft Israel denselben Kampf.
    Ich kann nur hoffen, dass die Israelis die Hinweise ESWs ernst nehmen.

    Den Blick in den Libanon, dessen Hauptstadt einmal “Paris des Ostens” genannt wurde!
    Ob die Massen an muslimischen Einwanderern – die auch im Libanon das erfolgreiche und friedvolle Gefüge ääh verzehrt haben – in der Europäischen Union ähnlich erfolgreich sind, werden die nächsten paar Jahre zeigen.
    Sicher scheint: Weder Europa, noch Israel und vermutlich auch die USA können mit dem Problem Islamisierung ohne gegenseitige Unterstützung fertig werden. Wie Sabaditsch Wolff angesprochen hat: die Sharia erkennt weder Links noch Rechts an.
    Nicht nur die vergangenen (ausgerotteten) Hochkulturen sollten uns eine Lehre sein. Rund um die Welt kann man die Früchte der Islamisierung in “Echtzeit” beobachten.
    Weit fortgeschritten oder im Anfangsstadion.

    Das die linken Mainstream Medien den kommenden Israelisch/Europäischen Schulterschluss torpedieren wollen, war zu erwarten. Gehören sie doch der Kaste der Oligarchen an, von denen Sabaditsch- Wolff verfolgt wird.

  2. Pingback: Das Video zu Elisabeth Sabaditsch-Wolffs Rede in Israel Redefreiheit in Gefahr – Der Fall Elisabeth Sabaditsch-Wolff

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *

You may use these HTML tags and attributes: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>

Keep me up to date, sign me up for the newsletter!